Web Design
Baliho

Baliho ist die zweitgrößte Stadt in Amsivar. Sie liegt im Nordwesten des Landes, gleich an der Küste und ist Dreh- und Angelpunkt bei der Abwicklung von Seegeschäften. Baliho ragt mit zwei Klippen ins Meer. Auf diesen Klippen befinden sich Wehranlagen wie Türme und Mauern, die mit vielen Speerschleudern besetzt sind. Zwischen den beiden äußeren Türmen ist eine Kette gespannt, die bei Gefahr hochgekurbelt werden kann so, dass sie anderen Schiffen die Einfahrt in den Hafen verweigert. Zum Land hin ist Baliho durch vier Türme und Mauern geschützt. Auf ihnen wehen die amsivarischen Fahnen, mit dem Hoheitsabzeichen, einem Schiff. Dieses steht für den Herzog, Waldemar von Baliho.
Die Stadt hat ein Haupttor, welches im Südosten liegt. Bahlio hat sehr große Gassen, da die Waren aus den Schiffen mit großen Karren aus der Stadt transportiert werden müssen. Die Häuser sind aus Holz und Stein erbaut worden. Am Hafen findet man sehr große Lagerhallen, in denen die eine oder andere Rederei angesiedelt ist. Des weitern werden diese Hallen zum Lagern der verschieden Güter benutzt. Im Hafenviertel sind sehr viele Schenken zu finden. Hier geht es meist ein wenig derb zu.
Amsivar verfügt über 10 große Frachtschiffe und 16 mittelgroße Kriegsschiffe.
Um ein Frachtschiff sicher segeln zu können, sind 25 Personen nötig. 15 Personen sind es bei den Kriegsschiffen weiter können sie bis zu 70 Kämpfer aufnehmen.
In Baliho leben zur Zeit ca. 1500 Menschen. Dazu kommen noch 100 Gardisten, die alle hervorragend an den Speerschleudern ausgebildet sind.
Der Herzog wohnt einem schönen großen Haus, in der nähe des Meeres. Er ist seit dem brutalen Angriff der Orks, vor 16 Jahren Wittwer. Waldemar ist ca. 1,70 cm groß und sehr gut genährt. Sein rundes Gesicht wird von keinem Bart geziert. Das braun gelockte Haar, reicht ihm bis kurz über die Schultern. Er ist 47 Jahre alt. Der Herzog von Balioh wird als ein sehr launischer Herrscher bezeichnet.
Der Herzog, wird mit “eure Hoheit“ angesprochen. Selbstverständlich darf bei keinem Adligen, die Verbeugung fehlen.
 

MEV04009